Am internationalen Tag der Pflegenden sagen wir einfach mal DANKE!

Gepostet von Mareike Lemme, 12.05.2021 07:30:00

Finden sie mich auf:

Trotz der Herausforderungen, die durch die Pandemie verursacht wurden, haben Wellspect, unsere Partner und unsere Distributoren weltweit es geschafft, die Lieferung unserer Produkte und unseren Service gegenüber unseren Anwendern aufrechtzuerhalten. Pflegekräfte waren für diese Bemühungen von entscheidender Bedeutung. Wir sprachen mit Sallyanne Haigh, einer Krankenschwester unseres Wellspect UK-Supportteams.

Nurses at Wellspect

Helene and Monica – Fachkrankenschwestern bei Wellspect UK

Zu Beginn der Pandemie wurden Pflegekräfte und Ärzte in Krankenhäusern und Kliniken vor eine ganz neue Herausforderung gestellt. Und auch wir bei Wellspect mussten uns Gedanken darüber machen, wie wir unseren Anwendern weiterhin den gewohnten Service bieten können.

Sallyanne arbeitet in einem 7-köpfigen Team mit Fachkrankenschwestern, das bei hoher Nachfrage auf zehn Pflegekräfte aufgestockt wird. Sie koordiniert die Besuche der Krankenschwestern und unterstützt unsere Anwender.

"Wir waren viel beschäftigt, da die Patienten nicht die Möglichkeit hatten, ihren Spezialisten im Krankenhaus oder der Klinik aufzusuchen. Deshalb sind wir in der Gemeinde viel aktiver."

In UK werden Patienten zu Beginn der Therapie von der örtlichen Gesundheitsbehörde an Wellspect verwiesen, und das Team von Sallyanne vereinbart innerhalb von 24 Stunden einen Besuch bei ihnen. Sallyanne eignet sich besonders gut für diese Rolle, da sie seit zwanzig Jahren Krankenschwester ist. Nach einer Rückenmarkverletzung ist sie aber auch selbst Anwenderin unserer Produkte.

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Frauen, Männer und sogar Kinder Katheter oder die transanale Irrigation anwenden müssen. Ursache kann eine neurogene Diagnose, Probleme mit dem Beckenboden oder eine gutartige Prostatahyperplasie sein. Sallyanne überprüft, welcher Bedarf bei den einzelnen Patienten besteht, sorgt für eine Anleitung auf die einzelnen Produkte und organisiert die Betreuung des Patienten durch ein Mitglied ihres Teams.

In meinem Beruf als Krankenschwester ist es mir besonders wichtig, mit den Patienten zusammenzuarbeiten. Ich stelle sicher, dass sie die benötigten Hilfsmittel zur Hand haben, mit der Anwendung vertraut sind und organisiere Anrufe und Hausbesuche um ihren Fortschritt mit der Therapie zu überwachen.

Während einer Pandemie möchten einige Anwender verständlicherweise auf einen weiteren persönlichen Besuch durch ein Mitglied unseres Teams bei ihnen verzichten. Auch wenn wir uns selbstverständlich an alle Hygienemaßnahmen halten, eine Schutzausrüstung tragen und den empfohlenen Abstand einhalten. Wie kann das Team diese Anwender dennoch sinnvoll unterstützen?

Während der Pandemie mussten wir uns alle auf digitale Tools verlassen, daher verwenden wir WhatsApp oder Facetime, um eine Verbindung zu unseren Anwendern herzustellen. Dies reduziert sogar den Transportaufwand und die Fahrten unseres Teams, um unsere Anwender zu besuchen.

Wellspect nurse and user meeting in home environment 16 9

Bev Collins, Fachkrankenschwester, und Michael Kerr, der nach einer Rückenmarkverletzung unsere LoFric Katheter zur intermittierenden Katheterisierung verwendet

Weltweit beschäftigt Wellspect Pflegekräfte, um unsere Anwender bei der Verwendung unserer Produkte zu unterstützen. Wir möchten ihnen an dieser Stelle für ihr unermüdliches Engagement bei unseren Anwendern danken.

Während der Pandemie setzen wir uns weiterhin dafür ein, einen echten Unterschied für unsere Anwender, unsere Kunden und die Gesellschaft zu machen.

So bieten wir auch in Deutschland einen umfangreichen Betreuungsservice für Anwender und Interessenten unserer Produkte an. Unser ISK-Kompetenzteam unterstützt Sie weiterhin bei der Anleitung und Verwendung unserer LoFric Einmalblasenkatheter. 

Wenn auch Sie unsere Produkte kennen lernen möchten, oder Interesse an einem Beratungsgespräch zu Ihrer Inkontinenz haben, rufen Sie uns unter unserer kostenlosen Servicehotline 0800 2727872 an und vereinbaren einen Termin mit unseren Medizinprodukteberatern.

Einen besonderen Service bieten wir durch unsere persönliche Beratung bei Verstopfung und Stuhlinkontinenz. Wir geben Ihnen die Möglichkeit, sich ganz unverbindlich und ausführlich zum Thema transanale Irrigation und Navina Systems beraten zu lassen. Erfahren Sie hier mehr über unser Beratungsangebot.

 

Themen: #COVID19, Wellspect