Wellspect - Join us! - Veronika Geng im Interview zum Thema Darmmangement

Gepostet von Mareike Lemme, 19.01.2021 10:29:14

Finden sie mich auf:

Veronika Geng gilt als Expertin, wenn es um das Thema Darmmanagement geht. Im Rahmen unseres Livestreams Wellspect - Join us! hatten wir die Möglichkeit ein Interview mit ihr zu führen, indem Sie Betroffenen wertvolle Tipps gibt. Ihr wichtigster Rat: Haben Sie den Mut und sprechen Sie das Thema an!Frau Geng beim Glasblasen_1000x750

Veronika Geng ist Pflegewissenschaftlerin, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Hygienefachkraft, Qualitätsberaterin im Gesundheitswesen und hat ca. 20 Jahre in der Querschnittszene in der Schweiz (Basel und Nottwil) gearbeitet. Dabei stand das Darmmanagement seit 2002 im Arbeitsmittelpunkt. Seit November 2006 ist sie in der Manfred-Sauer-Stiftung Leiterin des Beratungszentrums für Ernährung und Verdauung mit dem Schwerpunkt Verdauungsprobleme.

Wir trafen sie vergangenes Jahr in der Manfred-Sauer-Stiftung und hatten die Gelegenheit ein interessantes Interview mit ihr zu führen. Dabei erzählt sie nicht nur von ihrem Arbeitsalltag und was sie an ihrem Beruf fasziniert, sondern spricht auch über das Thema neurogene Darmfunktionsstörung, warum es für den Betroffenen kein Tabuthema sein sollte, was die Ursachen sind und wie sie behandelt werden kann.

Sie möchten mehr erfahren zum Thema Darmmanagement?

Mehr über das Beratungszentrum für Ernährung und Verdauung Querschnittgelähmter der Manfred-Sauer-Stiftung erfahren Sie unter folgendem Link: https://www.manfred-sauer-stiftung.de/stiftung/bz-ernaehrung-und-verdauung/

Hier können Sie auch die von Frau Geng im Film vorgestellten Ratgeber und Kochbücher bestellen.

Eine mögliche Therapie - die transanale Irrigation (TAI)

Wenn Behandlungen, wie Medikamente und Einschränkungen bei Nahrungsmitteln und Getränken nicht helfen, kann auch die transanale Irrigation (TAI) eine mögliche Therapie für die Betroffenen sein. Dabei wird ein Rektalkatheter mit einem Ballon oder ein Konus (ohne Ballon) in das Rektum eingeführt. Der Ballon wird im Rektum aufgeblasen und hält den Katheter an Ort und Stelle, während das Wasser eingefüllt wird. Dies führt zu Darmbewegungen (Peristaltik), wodurch der Stuhl in Richtung Rektum bewegt wird. Nachdem das Wasser eingefüllt und der Katheter entfernt wurde, kann der Darm entleert werden. 

Das Verfahren wird auf der Toilette durchgeführt. Wenn Sie dieses Verfahren regelmäßig durchführen, wird der Darm effektiv entleert und bleibt bis zur nächsten Irrigation leer. Auf diese Weise können Sie Zeitpunkt und Ort zur Darmentleerung selbst bestimmen. Sie gewinnen die Kontrolle und die Unabhängigkeit zurück, um das Leben zu führen, das Sie sich wünschen, und ohne Angst vor einer unfreiwilligen Darmentleerung zu haben.

Bestellen Sie jetzt Ihr Navina Systems Informationspaket

Themen: Wellspect, Veranstaltung, Join-us